Geschwisterarbeit

Familien mit schwerkranken oder behinderten Kindern geraten schnell in Ausnahmesituationen. Alles dreht sich um das kranke Kind, Geschwisterkinder müssen oftmals zurückstehen. Im Familienalltag ist dann kein Platz mehr für die Gefühle, Sorgen und Fragen, Geschwisterkinder müssen dann vieles mit sich selbst ausmachen.

Um diesen Kinder Raum zu verschaffen, bietet der BUNTE KREIS Aachen verschiedene Geschwisterprojekte an, gestaffelt nach Altersklassen:

Geschwistertag für Geschwisterkinder im Alter von 7 bis 11 Jahren
Und jetzt komm‘ ICH!

Geschwisterkinder im Alter von 7 bis 11 Jahren treffen sich zu einem theaterpädagogischen Angebot zum Starkwerden und Wachsen. Die Kinder sollen an diesem Tag im Rampenlicht stehen, sich spielend erspüren, sich den anderen zeigen, beleuchtet werden und selber leuchten.

Der Geschwistertag wird von pädagogischen Fachkräften geleitet und findet an einem Samstag von 9.45 bis 15.00 Uhr statt. Die Teilnehmerzahl ist auf 12 bis 14 Kinder beschränkt, der Selbstkostenbeitrag beträgt 15 Euro.

Am Ende des Tages sollen sich die Eltern etwa 10 Minuten Zeit nehmen, um ihr Kind im Rahmen einer kleinen Präsentation einzig und allein leuchten zu sehen! Nur wenn alle beteiligten Eltern sich Zeit nehmen, wird es eine Präsentation geben.

 

Nächste Termine:

Samstag  17.09.2022, 09:45 bis 15:00 Uhr 

Anmeldung hierzu an meyer@bunterkreis-aachen.de oder beim Büro des BUNTEN KREISES.

Sie haben noch Fragen?

BUNTER KREIS
in der Region Aachen e.V.
Krefelder Str. 225
52070 Aachen

Telefon (0241) 89 46 44 00
Telefax (0241) 89 46 44 09

info@bunterkreis-aachen.de


Spotlight - ein neues Angebot für jugendliche Geschwister und deren Eltern

Der BUNTE KREIS Aachen bietet im August und September 2022 ein neues Kursangebot mit dem Namen „Spotlight“ für jugendliche Geschwister chronisch kranker, schwerkranker oder behinderter Geschwister und deren Eltern an (Jugendliche: Vier Termine, Eltern: Zwei Termine).

Wie gehe ich damit um, wenn mein behindertes oder krankes Geschwisterkind zwar älter ist als ich, ich aber mehr kann? Was mache ich eigentlich, wenn es mich nervt oder sogar haut, weil es seinen Willen nicht bekommt? Darf ich mich wehren? Darf ich Wut und Trauer verspüren? Und darf ich meine Eltern darauf ansprechen, obwohl sie schon so genug mit der Versorgung meines Geschwisters zu tun haben?

 

Das sind Fragen, die Geschwister behinderter, chronisch kranker oder schwerkranker Kinder oftmals beschäftigen, mit denen sie sich aber häufig allein fühlen. In dem Kursangebot wird ein Raum geboten, sich mit „typischen Geschwisterthemen“ auseinanderzusetzen und einen passenden Umgang damit zu finden. Gemeinsam soll auch erarbeitet werden, was die Jugendlichen – vielleicht gerade durch ihre Familienkonstellation – besonders gut können und was sie ausmacht. Die Jugendlichen werden dabei durch pädagogische Fachkräfte begleitet und können sich gegenseitig als Expert*innen für ihre Situation beraten und hilfreiche Tipps geben. Neben der inhaltlichen Auseinandersetzung bei leckeren Getränken und Snacks wird auch der Spaß und das Erleben in der Gruppe bei dem ein oder anderen Spiel nicht zu kurz kommen. Der dritte Termin für die Jugendlichen wird ein reines Freizeitangebot sein.

Was erzähle ich meinem Kind über die Erkrankung seines Geschwisters? Wie viel Rücksicht muss es nehmen? Wie viel kann ich von meinem „gesunden“ Kind erwarten?

Auch für die Eltern behinderter, chronisch kranker oder schwerkranker Kinder kann der Umgang mit Geschwisterthemen herausfordernd sein. In zwei Terminen werden die Eltern die Gelegenheit haben, einen Blick auf ihre Familiensituation zu werfen, sich mit anderen Eltern in ähnlichen Lebenssituationen auszutauschen und im Umgang mit ihren „gesunden Kindern“ Anregungen zu finden. Unterstützt werden sie dabei ebenfalls von den pädagogischen Fachkräften des BUNTEN KREISES.

6 zusammenhängende Termine, davon vier nur für die Jugendlichen und zwei nur für die Eltern

Der Kurs ist leider nicht zustande gekommen.

Es findet nun eine Veranstaltung für Jugendliche am Fr 16.9.2022 von 16:15 bis 18:30 Uhr statt.

Kegeln

Chico Mendes, Pontstraße 74-76, 52062 Aachen 

Anmeldungen über meyer@bunterkreis-aachen.de 

Geschwisterprojekt für jugendliche Geschwister Kladopi – Klettern und Sport machen stark!

In unserem Kletter- und Sportprojekt stehen die Jugendlichen im Mittelpunkt! Jugendliche Geschwister ab 12 Jahren aus der Städteregion Aachen treffen sich an 6 Terminen von je 2 Stunden in der Tivoli Kletterhalle und können sich im Klettern und Sichern an der Kletterwand ausprobieren. In diesem Jahr wird es die Möglichkeit geben am Ende des Kurses eine „Toprope“-Sicherungs-Lizenz zu erlangen. Während des Kurses haben die Jugendlichen die Möglichkeit andere Betroffene in ähnlichen Lebenssituationen kennenzulernen und sich mit ihnen auszutauschen. Die Begleiter*innen des Projektes stehen als Gesprächspartner*innen zur Verfügung und können im Bedarfsfall Hilfen vermitteln. Spaß und Gemeinschaft stehen im Vordergrund. Vorkenntnisse sind keine erforderlich.

Das Kursangebot wird von Fachkräften des BUNTEN KREISES sowie erfahrenen Klettertrainer*innen der Sektion Aachen des DAV (Deutscher Alpenverein) begleitet.

Die Teilnehmer*innenzahl ist auf 8 beschränkt. Der Teilnehmerbeitrag für den gesamten Kurs beträgt 25 Euro.

 

Die Termine für 2022:

23.10., 30.10., 06.11., 13.11., 20.11., 27.11.2022

Jeweils von 11-13 Uhr in der Tivoli Kletterhalle (Strangenhäuschen 11, 52070 Aachen)

Fragen und Anmeldung bis 14.10.2022 über meyer@bunterkreis-aachen.de oder über unser Büro.

Geschwisterworkshop für Geschwisterkinder im Grundschulalter

Geschwisterkinder im Grundschulalter aus der Städteregion Aachen treffen sich an 10 Terminen zu je 2 Stunden zu verschiedenen Workshops. Hier wird das Bedürfnis der Kinder nach unbeschwertem Leben und Erleben in den Mittelpunkt gestellt.

Kinder aus ähnlichen Lebenssituationen können gemeinsam lachen, toben, basteln, Ausflüge machen und sich etwas von der Seele reden.

Der Kurs wird von geschulten Fachkräften geleitet. Vor Kursbeginn und zum Abschluss finden jeweils Elterngespräche statt.

Die Teilnehmerzahl ist auf 8 begrenzt. Der Selbstkostenbeitrag beträgt 15 Euro.

Termine und Veranstaltungsorte werden an dieser Stelle rechtzeitig bekanntgegeben.